Inselparadies im Atlantik

Waren Sie schon mal in Lissabon? eine bunte, fröhliche Metropole und eins meiner Lieblingsstädte. Die magische Stadt der Seefahrer. Machen Sie eine Stadtrundfahrt und lernen Sie Lissabon kennen. Anschließend machen Sie sich auf dem Weg zu den Azoren. Das Inselparadies im Nordatlantik ist ca. 1500km von Europa und 3500km von Nordamerika entfernt.
Erloschene Vulkane, heiße Quellen und schwarze Lavaküsten, das zeichnet die Azoren aus. Lassen Sie sich überraschen!

Erleben Sie diese wunderschöne Reise mit ADAC Mitgliederreisen und erfahrenen ADAC Reiseleitungen.

 

11-tägige Gruppenreise nach Lissabon und auf die Azoren

Reisetermine von Mai 2020 bis August 2020

Reisepreis ab € 2.140,– pro Person

Reiseverlauf:

 

1. Tag (Mo): Frankfurt – Lissabon: Individuelle Anreise nach Frankfurt und Linienflug am frühen Nach­mittag mit TAP Air Portugal nach Lissabon. Bei einer Panoramafahrt erhalten Sie einen ersten Eindruck der Metropole am Tejo. Anschließend Check-In im zentralen Hotel. Freuen Sie sich auf das gemeinsame Abendessen. (A)
2. Tag (Di): Lissabon – Ponta Delgada: Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die portugiesische Hauptstadt kennen. Auch die Kulturlandschaft Sintra, etwa 30 km nordwestlich der Metropole gelegen, steht mit ihren beeindruckenden königlichen Palästen inmitten eines bewaldeten Gebirgszuges auf der Welterbeliste der UNESCO. Nach dem Abendessen erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Weiterflug am späten Abend mit TAP Air Portugal nach Ponta Delgada. Sie erreichen die Hauptstadt der Azoren gegen Mitternacht. Begrüßung durch die lokale Reiseleitung und Transfer zum Hotel. (FA)
3. Tag (Mi): São Miguel: São Miguel ist mit einer Länge von 62 km und einer Breite von knapp 16 km die größte und vielfältigste Insel der zu Portugal gehörenden Azoren. Aus dem ehemaligen Fischerdörfchen Ponta Delgada ist längst eine Großstadt geworden. Freuen Sie sich auf den halbtägigen Ausflug zum Fogosee. Unterwegs besuchen Sie in Lagoa eine traditionelle Keramikfabrik. Anschließend geht die Fahrt hinauf bis auf 900 Meter. Bei gutem Wetter haben Sie eine wunder­bare Aussicht auf den schönen Kratersee. In Ribeira Grande, der größten Stadt im Norden der Insel, besichtigen Sie die Kirche Nossa Senhora da Estrela, die der Schutzheiligen des Ortsteils Matriz geweiht ist. In der Likörfabrik von Eduardo Ferreira erfahren Sie Interessantes über die Likörherstellung und kosten von den Spezialitäten.
Optionaler Ausflug nachmittags: ca. 3­stündige Bootsfahrt zur Walbeobachtung (buchbar mit der Reiseanmeldung). (F)
4. Tag (Do): São Miguel: Fahrt entlang der landschaftlich reizvollen Südküste in den gepfleg­ten Kurort Furnas. Um Furnas sind vulkanische Aktivitäten wie heiße Quellen und blubbernde Schlammtöpfe allgegenwärtig. Sie
sehen das Thermalgebiet, wo das traditionelle Gericht „Cozido” direkt
in der Erde gegart wird. Beim Mittagessen wird Ihnen das schmack­hafte Eintopfgericht serviert. Anschließend besuchen Sie den Terra Nostra­-Park mit seiner dschungelartigen Atmosphäre und der großen Kameliensammlung. Auf der Rückfahrt nach Ponta Delgada besuchen Sie eine Teeplantage. (FM)
5. Tag (Fr): São Miguel: Sie fahren in die malerische Seenregion im Nordwesten der Insel. Vom 550 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt „Vista do Rei” eröffnet sich ein wahrhaft königlicher Ausblick über eine der schönsten Landschaften der Azoren. Im Vulkankessel am Fuße steiler Kraterwände befinden sich zwei Seen. Blickt man vom Kraterrand hinunter, so erscheint der eine See blau (Lagoa Azul), der andere grün (Lagoa Verde). Im Ort Sete Cidades genießen Sie Ihr Mittagessen in einem typischen Restaurant. Entlang der Nordküste passieren Sie Bretanha. Auf der Weiterfahrt nach Ponta Delgada halten Sie an einer Ananasplantage und haben Gelegenheit, von dem leckeren Ananaslikör zu kosten. (FM)

6. Tag (Sa): Ponta Delgada – Horta: Transfer zum Flughafen, kurzer Linienflug mit SATA nach Horta auf Faial und Fahrt zum Hotel. Faial ist die fünftgrößte Insel der Azoren und trägt den Beinamen „Ilha Azul”, die blaue Insel. Der Nachmittag steht Ihnen in einer der schönsten Städte der Inseln zur freien Verfügung. (F)
7. Tag (So): Faial: Entlang der Südküste fahren Sie über Castelo Branco in den Ferienort Varadouro mit seinen Thermalquellen und Lavapools. Anschließend Weiterfahrt zur faszinierenden vegetationslosen Ponta dos Capelinhos im Westen der Insel, die einer Mondlandschaft ähnelt. Hier spuckte der Vulkan Capelinhos von 1957 bis 58 mehr als 30 Millionen Tonnen Asche und Lava aus. Sie besuchen das interessante Museum. Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Naturschutzgebiet der Caldeira do Faial. Die kurvenreiche Fahrt zum Kraterrand führt durch das grüne „Tal der Flamen“. Auf der Rückfahrt zum Hotel bewundern Sie den Ausblick vom Miradouro da Espalamaca auf Horta mit seiner schönen Marina und die Berge Monte Queimado und Monte da Guia. (FM)
8. Tag (Mo): Faial / Pico: Etwa 30­minütige Bootsüberfahrt nach Madalena do Pico auf der schwarzen Insel Pico. Mit 2.351 m ist der gleichnamige aktive Vulkan Pico der höchste Berg der Azoren und auch Portugals. Sie sehen die Arcos do Cachorro, spektakuläre Lavaformationen und fahren weiter nach Lajes do Pico wo Sie das naturkundliche Museum besuchen. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Madalena und Besuch des Weinmuseums unterwegs. Das Weinbaugebiet der Insel wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Rückfahrt per Boot nach Horta. (FM)
9. Tag (Di): Horta – Terceira: Transfer zum Flughafen, Flug mit SATA nach Terceira und Fahrt ins Hotel. Nachmittags besichtigen Sie die Inselmetropole Angra do Heroísmo, deren historische Altstadt um die geschützte Bucht zum UNESCO Welterbe zählt. (F)
10. Tag (Mi): Terceira: Fahrt zum Aussichtspunkt auf dem Monte Brazil und anschließend entlang der Südküste durch kleine Örtchen mit typischen bunten Heiliggeisttempeln bis nach Praia da Vitoria. Zu den beeindruckendsten Highlights von Terceira gehört der Abstieg in die vulkanische Tropfsteinhöhle Algar do Carvão. Durch den üppig­grünen Vulkanschlot geht es hinunter bis zu einem See in etwa 90 Metern Tiefe. Ganz in der Nähe befinden sich die Furnas do Enxofre, die Schwefeldampfquellen von Terceira. Ein schön angelegter Holzsteg führt um den Teil des Naturschutzgebietes, in dem die Aktivitäten am höchsten sind. Anschließend Rückfahrt entlang der Nordküste zum Hotel. (FM)
11. Tag (Do): Terceira – Frankfurt: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug mit TAP Air Portugal nach Lissabon. Umstieg und Weiterflug nach Frankfurt oder zum gebuchten Flughafen. Individuelle Heimreise. (F)

Ich berate Sie sehr gerne!

Rufen Sie mich jederzeit an:
02238 4786633

Kristina Schulz von Baum
Ihr Reisebüro in Pulheim bei Köln
 
Ich biete Ihnen auch weltweite
Beratung per Telefon und E-Mail!

Online-Kontakt:

15 + 5 =